Indische Hochzeit in Hamburg

Indien, ein unfassbar interessantes und religiöses Land. Als Kind durfte ich dieses Land öfters mit meinen Eltern und älterem Bruder bereisen. Da diese Reise wirklich schon sehr lange zurückliegt, habe ich leider nur schwache Erinnerungen an unseren damaligen Aufenthalt in Dharamsala.

Umso mehr habe ich mich über die Nachricht von Christina und Sukhe gefreut, denn die beiden planten neben einer standesamtlichen Trauung auch eine traditionelle indische Hochzeit! Die standesamtliche Trauung der beiden sollte in Schwerin stattfinden, während die indische Hochzeit samt Zeremonie in Hamburg gefeiert und durchgeführt werden sollte. Ich fliege zwar nicht nach Indien, aber ein Stück Indien kommt zu mir 😉

Indisch heiraten in Hamburg im Singh Tempel

Um 10.30 Uhr morgens war es so weit und alle Gäste trafen am Gurdwara Singh Sabha Tempel in Hamburg-Eimsbüttel ein. Da man den Singh Tempel und die heiligen Räumlichkeiten aus religiösen Gründen nur barfuß und bedeckt betreten darf, mussten alle Gäste im Eingangsbereich die Schuhe ausziehen und ihre Köpfe bzw. die Haare bedecken. Für die Herren wurden hierfür Tücher bereitgestellt und die Damen nutzten dafür die Gewänder ihrer indischen Kleider.

Während die Braut, Christina, gemeinsam mit ihren Brautjungfern in einem separaten Raum wartete, ging die Zeremonie für Bräutigam Sukhe bereits los: Gekleidet in prachtvolle indische Tracht wurden der Bräutigam, seine Eltern und Trauzeugen am Eingang der Trauzeremonie von den Priestern und den Brauteltern empfangen. Hierbei sprachen die Priester verschiedene Gebete (Mantras) und die Eltern der Braut segneten die Eltern des Bräutigams.

Beginn der indischen Hochzeitszeremonie

Von der Eingangshalle ging es hoch in den Zeremonienraum, wo der indische Bräutigam vorne vor dem Altar sitzend auf seine Braut wartete. Die männlichen Gäste der indischen Trauung nahmen auf der rechten Seite des Raumes auf dem Boden platz, während die Damen auf der linken Seite des Raumes saßen. Nur Sukhes Mutter durfte als enge Familienangehörige ebenfalls auf der rechten Seite des Raumes sitzen.

Begleitet von ihren Brautjungfern und Eltern betrat Christina als letzte den Raum und setzte sich links neben Sukhe. Dies war mit den ganzen Gewändern des indischen Brautkleids jedoch gar nicht so einfach. Daher kam die Hilfe der Brautjungfern, die hinter Christina saßen, sehr gelegen.

Jeder für sich, aber vor allem gemeinsam gab das Brautpaar ein unfassbar schönes Bild ab: Geschmückt und dekoriert von Kopf bis Fuß saßen die beiden nun nebeneinander. Paradoxerweise war es Sukhe nicht gestattet, seine Braut anzusehen oder seine Gefühle zu zeigen. Deshalb sieht man Sukhe auf den ganzen Bildern der indischen Trauung nicht einmal lächeln.

Christina hatte ein wunderschönes rotes indisches Brautkleid an und war verziert mit unzähligem Schmuck, darunter Armreifen (Bangles), Nasenring (Nath) und Ohrringe mit befestigtem Schmuck. Natürlich durfte auch die kunstvolle und traditionelle Henna-Farbe (Mehndi) nicht fehlen.

Sukhe war gekleidet in indischer Hochzeitstracht für den Bräutigam in den Farben Gold und Rot. Die Farbe Rot, die auch Christina trug, steht in Indien für Wohlstand und Fruchtbarkeit. Geschmückt wurde Sukhe mit einer prachtvollen Perlenkette, die er über seinem Gewand trug.

Brautpaarportraits des indischen Hochzeitspaares

Nach der indischen Hochzeitszeremonie fuhren wir in das Elternhaus. Nachdem alle Pflichtpunkte der indischen Hochzeit abgehakt waren, begannen wir im Freien ganz in der Nähe des Elternhauses mit dem Brautpaarshooting und den Portraits. Die Energie, die Liebe und die Zuneigung der beiden zueinander merkt man in ihrer Anwesenheit sofort und wird auch auf den Bildern direkt sichtbar.

Es hat mir unfassbar viel Spaß gemacht, die beiden an ihrem besonderen Tag zu begleiten. Auch für mich war es sehr besonders, schließlich war es die erste indische Hochzeit, die ich als Hochzeitsfotograf festhalten durfte. Ich hoffe es folgen noch viele weitere!

Falls ihr euch übrigens fragt, wie das Brautpaar Christina und Sukhe ihre Bilder gefallen haben, findet ihr hier die Kundenbewertung. Nun aber viel Spaß mit der Hochzeitsreportage der indischen Hochzeit.

Zurück zu der Übersicht der Hochzeitsreportagen

Liebend gerne würde ich die Magie eures Hochzeitstages festhalten

KOntakt

Euch gefällt was ihr bisher gesehen habt und könntet euch vorstellen, dass ich euren großen Tag begleite? Dann kontaktiert mich!

Erzählt mir von euren Ideen, Plänen und Wünschen - ich freue mich auf euch!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner